Home  /  Podcast Directory  /  International  /  Kulturwelle


Last update: 2013-06-24

Die sinnliche Stadt – Wahrnehmung des urbanen Raums

2013-06-24

Die Metropolen werden, freiwillig oder unfreiwillig, in Zukunft zum natürlichen Lebensraum der Menschen werden. Die Stadt nimmt in der Rangfolge menschlicher Siedlungspraktiken eine zentrale Rolle ein. In ihr treffen unterschiedlichste Lebensstile, Traditionen und Interessengruppen aufeinander. Die Stadt ist ein „Zukunftslabor“, ein kultureller Speicher, eine Sinnprovinz. In dieser Sendung stellen wir uns die Frage, wie wir, MetropolistInnen, diesen selbstgeschaffenen Lebensraum „Stadt“ wahrnehmen und sinnlich erfahren. In der Stadt sind unsere Sinne jederzeit aktiv: Wir sehen, hören und riechen sie: die Stadt, ihr Leben, ihre Bewegung und ihre Schlaflosigkeit. Der Anblick von Monumentalbauten und Häusermeeren, das Getöse von Verkehr und Baustelle, der Geruch von U-Bahnschächten – die Stadt ist ein sensorischer Supergau. Mit Prof. Holger Schulze, der sich in seiner Forschung den Sound & Sensory Studies verschrieben hat, werden wir durch die Straßen Berlins laufen. Wir werden darüber sprechen, wie wir uns urbane Räume aneignen. Sie wortwörtlich verinnerlichen und zu einem vertrauten Raum werden lassen. Wie verändert das städtische Leben unsere Identität? Wie transformiert uns die Stadt und wie transformieren wir sie? Mit dem Künstler Jon Dickens, der das Projekt „Berlin Wall of Sound“ konzipiert und umgesetzt hat, sprechen wir zum Abschluss über die Wege einer klanglichen Aufarbeitung von Stadtgeschichte. Wo und wie muss man hinhören, um die Erinnerungen der Stadt auszulesen? Welche Ereignisse schreiben sich in eine Stadt ein oder werden bewusst ausradiert? Wie wirkt sich Bewahren und Verwerfen auf das Selbstbild einer Stadt aus? Eine Sendung von Nikita Hock & Sebastian Schwesinger.   Sendung abspielen Sendung downloaden  …

x

Share: Die sinnliche Stadt – Wahrnehmung des urbanen Raums


Wir und die »Anderen« – Zur Praxis der Grenzziehung

2013-05-29

In medialen Debatten um Integration werden Emanzipation und Gleichstellung der Geschlechter häufig zum Gradmesser von Modernität und Demokratie: Eine Gesellschaft, in der Menschen scheinbar gleichberechtigt und souverän leben können, nennt sich fortschrittlich und zivilisiert. Jedoch beschreibt eine solche Festlegung gleichzeitig all das was sie angeblich nicht ist. Sie schafft ein Außerhalb, ein Nichtdazugehöriges, ein Anderes. Sind wir also fortschrittlich, sind die anderen rückschrittlich. Sind wir tolerant, sind die anderen dogmatisch. Agieren wir rational, agieren die anderen irrational. In der Maisendung der Kulturwelle dreht sich alles um die Mechanismen, die sich hinter kulturellen Abgrenzungen, sozialen Grenzziehungen und der Konstruktion eines Anderen verbergen, kurz: Othering. Klassifikations- und Wertesysteme sind Bestandteil der Identitätsbildung und Sozialisation. Sie werden gebraucht, um sich in einer Gesellschaft verorten und orientieren zu können. Sie produzieren jedoch auch Ausschlüsse, Vorurteile und Rassismen. Viele Projekte haben sich dem Abbau solcher Stigmatisierungen verschrieben. Beispielhaft werfen wir einen Blick auf das Neuköllner Jugendprojekt HEROES, in dem sich männliche Jugendliche mit Migrationshintergrund für Emanzipation und Gleichberechtigung einsetzen. Mit unserem Studiogast, der Kulturwissenschafterin und Historikerin Prof. Dr. Claudia Bruns, sprechen wir anschließend über den Erfolg und die Probleme solcher Projekte, um die Komplexität des Othering zu verstehen. Wie werden in westlichen Diskursen die „Anderen“ konstruiert? Wie zwingend und statisch sind Klassifikationen und Hierarchien? Wer hat die Definitionshoheit über sie? Welche Rolle spielen dabei Kategorien wie Religion oder Ethnizität? Abschließend diskutieren wir mit den jungen Filmemachern Danny Jank und Georg Gremske im Studio über ihren Film „5.01 Ãœbergangsweise“, in dem sie persönliche Erfahrungen von Grenzen in Berlin dokumentieren. Eine Sendung unter Mitwirkung von Ulrike Mewald, Judith Nahrwold, Beatrix Tauber & Hanna Wolf.   Sendung abspielen Sendung downloaden  …

x

Share: Wir und die »Anderen« – Zur Praxis der Grenzziehung


Musik von Magazin #11 – Die Lust am Reisen

2013-05-07

Inspired & The Sleep - While We're Young Song abspielen YAM - Nous Faire Croire Song abspielen Stealing Orchestra - Time Travelling Waltz Song abspielen Jens-Ulrik Kleemayer - Land Song abspielen…

x

Share: Musik von Magazin #11 – Die Lust am Reisen


Die Lust am Reisen – Form und Geschichte moderner Abenteuer

2013-05-07

Regelmäßig packt sie uns – die Reiselust. Das Verlangen andere Orte zu erkunden, fremde Kulturen kennenzulernen oder auch seine Sprachkenntnisse auszutesten. Früher wurden Bodenständigkeit und Sesshaftigkeit sogar noch als Strafe Gottes angesehen. Die Bewegungslust zieht uns also in die Ferne! Dabei sind die Ansprüche an den Urlaub absolut unterschiedlich. Für die einen ist es eine Zeit der Ruhe, die anderen möchten möglichst viel erkunden, wohingegen andere auf Abenteuer aus sind. In dieser Sendung beschäftigen wir uns mit diesem Phänomen. Wir haben Professor Dr. Hasso Spode interviewt, um Antworten zu finden, warum wir reisen und wie sich der Tourismus kulturgeschichtlich verändert hat. Unser Kolumnist Constantin Hühn berichtet über seinen Erasmusaufenthalt in Frankreich, außerdem gewährt uns Alina Nagels Montage einen Einblick in eine spannende Reise nach Turkmenistan. Prof Dr. Michael Klemm spricht über die Kommunikationsplattform des Reiseblogs und zu guter Letzt stellt uns Susanne Redlin in ihrer Rubrik 'Blick nach vorn' wieder eine ehemalige Kulturwissenschaftsstudentin vor, die inzwischen als Projektleiterin bei no-nazi.net tätig ist. Eine Sendung von Kira Overkämping und Daniel Paschen   Sendung abspielen Sendung downloaden

x

Share: Die Lust am Reisen – Form und Geschichte moderner Abenteuer


Musik von Magazin #10 – Unaufhaltsame Beschleunigung

2013-04-01

Cellar d´or feat. No1. DaBeats – 2052 Song abspielen   DJ Kiva Remix Erykah Badu – Out my mind, just in time Song abspielen   Tocotronic – Gehen die Leute Song abspielen   Chinese Man – Racing with the Sun    …

x

Share: Musik von Magazin #10 – Unaufhaltsame Beschleunigung


Unaufhaltsame Beschleunigung oder vom Vorbeihuschen der Zeit

2013-04-01

Wir leben in einer globalen Non-Stop-Gesellschaft, in der alles gleichzeitig stattzufinden und sich zu beschleunigen scheint. In unserem Lebensalltag sind wir permanent erreichbar, permanent verfügbar und sollten immer auf dem neusten Stand sein, wenn es um Information, Technik und Lifstyle geht. Befeuert wird dieser Umstand durch die Alles-überall-und-bitte-sofort-Mentalität. Die kleinen Zeitsparstrategien wie power napping, take away und speed-dating sollen uns dabei helfen, möglichst viel in möglichst kurzer Zeit zu erledigen. Jedoch scheint sich das Versprechen vom Zeitgewinn niemals zu bewahrheiten. Was sich bewahrheitet, ist die Erfahrung der Hektik, der Hetze und des Stresses. Die Zeit scheint nie auszureichen für all das, was noch ansteht. In der Sendung wollen wir darüber nachdenken, was unser Zeitbewusstsein eigentlich ist und wie die Veränderung von Zeitstrukturen unser Leben und unsere Zeiterfahrung beeinflusst. Die Frage nach der Zeit bleibt eine existentielle, weil sie sich notwendig mit unserem In-der-Welt-Sein auseinandersetzt. Ãœber Zeiterfahrung, Zeitbewusstsein sowie die Ursachen und Folgen der sozialen und kulturellen Beschleunigung sprechen wir am Telefon mit Karlheinz A. Geißler. Herr Geißler ist emeritierter Professor für Wirtschaftspädagogik, Zeitforscher und Zeitberater aus München. Er ist Leiter des Projekts „Ökologie der Zeit“ und Mitgründer der Deutschen Gesellschaft für Zeitpolitik.   Eine Sendung von Bettina Voigt   Sendung abspielen Sendung downloaden

x

Share: Unaufhaltsame Beschleunigung oder vom Vorbeihuschen der Zeit


Musik von Magazin #9 – Kunst – Unser täglich Brot?

2013-02-20

Berlinist – No Love Song  Song abspielen Xaviant Haze – Museum Panik Attack  Song abspielen Melody’s Echo Chamber – Endless Shore  Song abspielen Zeptosphere - Marching Mellow  Song abspielen…

x

Share: Musik von Magazin #9 – Kunst – Unser täglich Brot?


Kunst – Unser täglich Brot? Über die Kunst zwischen Alltag und Ideal

2013-02-20

Kunst ist tot – wird zumindest öfter behauptet. Das klingt dramatisch. Aber stimmt es auch? Wir begeben uns auf die Suche nach der Kunst zwischen den Räumen: Zwischen Atelierarbeit und Alltagsleben, zwischen individueller Inspiration und weiter Wirkung, zwischen dem Wunsch zu verändern – und den sich verändernden Wünschen. Ob sie durch diese Vielgestaltigkeit politisch ist, ob sie es sein will, und ob sie es heute überhaupt noch sein kann. Mit unseren Studiogästen Dr. Dorothea von Hantelmann und Prof. Dr. Michael Lüthy machen wir uns auf, die Kunst zwischen Alltag und Ideal zu entdecken. Wir nähern uns Fluxus, die augenöffnende und politische Aktionskunst der 1960er, die mit der Idee einer Einheit von Kunst und Leben aufbegehrte. Und bis heute lebt das politische und gesellschaftliche Umfeld nicht spurlos an der Kunst vorbei. In einem Portrait der Künstlergemeinschaft werkstatttraum e.V., erkunden wir, wie Künstler in einem ehemaligen Fabrikgebäude nach dem Prinzip des co-working zusammen arbeiten und leben. Und begegeben uns dabei in das Grenzgebiet zwischen persönlicher Kunst und gemeinsamem Alltag. Denn was in großen Tönen für tot erklärt wird, lebt meist länger als man glaubt. In diesem Sinne: "Kunst ist tot! Es lebe die Kunst!" Eine Sendung von Anastasia Andersson, Nikita Hock und Jessica Masche   Sendung abspielen Sendung downloaden

x

Share: Kunst – Unser täglich Brot? Über die Kunst zwischen Alltag und Ideal


Klanggeschichten – Spuren aus dem Tonarchiv

2013-01-29

Reproduzierte Klänge gehören heute fest in unseren Alltag. Zumeist hören wir Musik, egal ob auf unseren Mp3-Playern oder über das Radio. Als am Ende des 19. Jahrhunderts das Grammophon und der Phonograph das Aufzeichnen von Klängen erstmals erlaubten, war an Musikaufnahmen noch kaum zu denken. Die eigentliche Faszination der Geräte lag zunächst in der Möglichkeit der Stimmaufnahme. Schallplatten und Walzen aus Wachs wurden so zu Zeitzeugen, die den Klang des Vergangenen lebendig hielten. Die neue Technik fand schnell ihren Platz in der Wissenschaft und ganze Tonarchive mit Aufnahmen aus aller Welt entstanden. Doch diese ersten Aufnahmegeräte waren nur bedingt präzise, wenn es um die Speicherung von Schall ging. Inwieweit hat das Medium selbst den Klang geprägt und wie stand es um die Klangtreue von Phonograph und Grammophon? Eine Sendung von Jens Dewald, Johannes Maibaum und Matthias Rech   Sendung abspielen Sendung downloaden

x

Share: Klanggeschichten – Spuren aus dem Tonarchiv


Musik von Magazin #8 – Klanggeschichten. Spuren aus dem Tonarchiv

2013-01-28

Jazz Cats - Vintage Beats Song abspielen Mos Dub - History Town Song abspielen pandoras.box - Severn Suzuki Song abspielen Pretty & Nice - Grammophone Song abspielen dnlfn - Blimps Weird Me Out Song abspielen…

x

Share: Musik von Magazin #8 – Klanggeschichten. Spuren aus dem Tonarchiv


Die Realität der Illusionen – Von inneren und äußeren Phantasmen

2013-01-14

Jeder kennt optische und akustische Täuschungen, die mit unseren Sinnen spielen. Sie irritieren, denn sie brechen mit unserer alltäglichen Wahrnehmung. Der Begriff der Illusion beschränkt sich jedoch nicht auf nachweisbare Sinnestäuschungen. Kulturgeschichtlich reicht er bis zu den Anfängen der Menschheit zurück, denn er geht einher mit dem Begriff von Wahrheit. Was wahr ist, ist Normalität. Die Illusion ist es nicht. Oder doch? Illusionen erzeugen eine andere Realität, die uns fasziniert und aufwühlen kann. Wenn wir ins Kino gehen oder ins Videospiel versunken vor dem Bildschirm sitzen, dann befinden wir uns in einer illusorischen Welt, die uns ganz vereinnahmen kann. Wir entfliehen dem Alltag, setzen uns dem Fiktiven und dem Phantastischen aus und empfinden dabei Freude. Wir wollen verzaubert werden! Wir wollen den Gesetzen der Schwerkraft entfliehen und sehen wie der Kaninchen aus dem leeren Zylinder gezogen wird. In der Sendung befragen wir Dr. Holger Brohm, der sich eingehend mit ästhetischen Wahrnehmungstheorien auseinandergesetzt hat. Er lehrt am Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt Universität zu Berlin. Des Weiteren haben wir zwei Beiträge, die sich mit dem Thema der akustischen Illusion befassen. Es gibt wieder Musik, eine fatale Kolumne und Veranstaltungstipps. Eine Sendung von Bettina Voigt und Veit Rausch   Sendung abspielen Sendung downloaden

x

Share: Die Realität der Illusionen – Von inneren und äußeren Phantasmen


Musik von Magazin #7 – Die Realität der Illusionen

2013-01-14

Jacuzzi Boys - Planet of the Dreamers Song abspielen Mouth's Cradle - Malice in Wonderland Song abspielen Franz Ferdinand - Lucid Dreams Song abspielen Käptn Blauschimmel - Tanz der Mutanten Song abspielen Plan 9 - Beach Buster Song abspielen

x

Share: Musik von Magazin #7 – Die Realität der Illusionen


Vom rauschenden zum klingenden Äther – Eine praktische Radiogeschichte

2012-11-04

Radio hören geht für die meisten so: Knopf drücken bzw. drehen und schon dudelt aus der kleinen Kiste, was der Äther so hergibt. Doch lange Zeit war man dankbar für jedes Klangfitzelchen - anfangs sogar jedes Knacken -, welches man übertragen konnte. Lange vergessen sind auch die Tage, in denen der Rundfunk als Massenmedium so neu war, dass viele Leute Visionen oder ganze Utopien mit seiner Verbreitung verknüpften, die bis zum Ringen um die Hoheit im Äther durch Piratenradios in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wirkten. In der sechsten Radiosendung der KulturWelle suchen wir nach den Geschichten, die das Radio selbst geschrieben hat. Von seiner Entdeckung und Entwicklung bis zu seiner Verbreitung und Wiederaneignung sind es immer Praktiker, keine Theoretiker, die das Medium vorangebracht haben. Guglielmo Marconi, Hans Bredow oder den Radiopiraten widmen wir Stationen auf unserem Parcour durch die Geschichte, bei der uns Prof. Christian Kassung begleitet. Er selbst ist als gelernter Physiker und enthusiastischer Hobbybastler ein weiterer Praktiker in unserer Reihe, der aber auch über die Technik hinaus Radiogeschichte in einen breiteren Kontext stellt. Eine Sendung von Sebastian Schwesinger   Sendung abspielen Sendung downloaden

x

Share: Vom rauschenden zum klingenden Äther – Eine praktische Radiogeschichte


Musik von Magazin #6 – Eine praktische Radiogeschichte

2012-11-04

The Cairo Gang - Now You Are One Of Us Song abspielen ABBA - SOS Tearjerker - Another Moon Song abspielen S O H N - Red Lines Song abspielen Skipping Girl Vinegar - Here She Comes Song abspielen The New Implements of Soul - The Ham Song abspielen

x

Share: Musik von Magazin #6 – Eine praktische Radiogeschichte


Musik von Magazin #5 – Vom Wissen zum Handeln

2012-10-10 :: Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin

Mutate Now - Mutate Now Song abspielen Peach Stealing Monkeys - Monster Song abspielen The New Implements of Soul - Intercity Shoes Song abspielen Foool - I Can See Things Song abspielen

x

Share: Musik von Magazin #5 – Vom Wissen zum Handeln


Sich Einmischen – Vom Wissen zum Handeln

2012-10-10 :: Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin

In der fünften Sendung der KulturWelle räumen wir mit dem Vorurteil auf, dass Geisteswissenschaftler reine Hirnakrobaten seien. Der Enthusiasmus der StudentInnen wird nicht an der Unipforte abgegeben, sondern entfaltet sich erst richtig außerhalb des Hörsaals oder Seminars. Das beweisen uns diesmal Maria Keil und Valeska Neumann. Sie mischen sich ein. Ja, auch ungefragt verschaffen sie sich Gehör, entern das Studio und setzen sich ans Mikrofon. In ihrer illustren Runde versammeln sie weitere studentische Einmischer, die in verschiedenen Aktionen selbst Fakten geschaffen haben. Das Spektrum, von dem sie berichten, reicht von Sprachverwirrungen, über Zeitungsdruck und Spendenaufruf bis zur Fußgängerperformance. Dazu gibt es zum ersten Mal Live-Musik. Vincent Kyas singt und erklärt, wie seine Band Vember den Lebensalltag ihrer HörerInnen auf links dreht. Indem sich die Eimischer beim Dazwischenfunken kritisch über die Schulter schauen, hinterfragen sie überdies die Rolle des eigenen Wissens und den Sinn des Einmischens als solchen. Eine Sendung, die nicht nur erklärt, was Intervention ist, sondern selbst eine ist. Oder: Ein Appell an die letzten Schnarchnasen, die sich in ihren WG-Küchen über eine bessere Welt den Kopf zerbrechen. Eine Sendung von Kira Overkämping   Sendung abspielen Sendung downloaden

x

Share: Sich Einmischen – Vom Wissen zum Handeln


Musik von Magazin #4 – Auf der Suche nach dem perfekten Geheimnis

2012-09-15 :: Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin

Curumin – Selvage Song abspielen Hidden Orchestra – Footsteps Song abspielen Squareway a.k.a. MHF – Fantomas Watching You cc by-nc 3.0 Song abspielen Fresh yO! - Coconuts cc by-nc-nd 3.0 Song abspielen

x

Share: Musik von Magazin #4 – Auf der Suche nach dem perfekten Geheimnis


Kryptographie – Auf der Suche nach dem perfekten Geheimnis

2012-09-09 :: Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin

In der vierten Magazinsendung geht es um Geheimnisse und geheime Botschaften – um die Kunst der Kryptographie. Ob Wikileaks oder Wikipedia, Daten- oder Verfassungsschutz, ob Bank-, Beicht- oder Briefgeheimnis: Während sich heute die einen mühen, Informationen für alle verfügbar zu machen, sind die anderen dem Geheimnis verpflichtet. In der Sendung wagen wir einen Blick in die dunklen Ecken der Wissensgeschichte – in die Welt der geheimen Codes und verschlüsselten Botschaften. Wir begeben uns auf die Spur der Suche nach dem perfekten Geheimnis, von alten Geheimbundschriften über tätowierte Boten bis zu ausgeklügeltsten Chiffrierapparaten der Geheimdienste. Es geht um Menschen, Maschinen und Manuskripte, um Elektromechanik, Computerlinguistik und Quantenforschung. In den Beiträgen werden wir begleitet von Kulturwissenschaftler Hartmut Böhme, Informationswissenschaftler Horst Völz und treffen ein internationales Entschlüsselerteam. Im Studio sprechen wir mit Joseph Vogl über Nutzen und Nachteil der Kryptographie, über ihre Rolle als Kuturtechnik und ihre historischen Kontexte. Eine Sendung von Nikita Hock & Rico Hartmann   Sendung abspielen Sendung downloaden

x

Share: Kryptographie – Auf der Suche nach dem perfekten Geheimnis


Kulturwelle

Kulturwelle Radio

Kulturwelle


Switch to our mobile site